Home

obere Grafik

Kelle45Bautechnik
Elektro45Elektrotechnik
Pinsel45Farbtechnik
Hobel45Holztechnik
Laptop45Informatik
Auto45KFZ_Technik
Mechatronik45Mechatronik
Spannfutter45Metalltechnik
Sessel45Raumgestaltung

Herzlich willkommen auf den Seiten des Richard-von-Weizsäcker-Berufskollegs in Paderborn!

WillkommensgrafikIVbreit

8. Technikermesse am Richard-von-Weizsäcker Berufskolleg

27.03.2019

Wie in den vergangenen Jahren lädt das Richard-von-Weizsäcker Berufskolleg auch 2019 kurz vor Ostern Technik-Interessierte dazu ein, die Umsetzung anspruchsvoller Aufgaben aus der Metall- und Elektrotechnik zu erleben. Dieses Jahr präsentieren die Studierenden der Abschlussklassen der Techniker am 10.04.2019 von 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr an Messeständen und in Fachvorträgen die Ergebnisse ihrer Projektarbeiten, die sie in einem Zeitraum von acht Wochen seit Mitte Januar bearbeitet haben.

Die Projekte entstanden in Zusammenarbeit mit Betrieben aus der Region, welche den Studierenden konkrete technische Aufgaben stellten. Für die Betriebe und die Studierenden stellt sich diese Zusammenarbeit als sehr fruchtbar heraus, da die Projektgruppen das im Unterricht erlernte Wissen in realen Projekten umsetzen können und die Betriebe Lösungen für technische Probleme erhalten.

Neben dem Ansprechpartner im jeweiligen Betrieb wählen die Projektgruppen Fachlehrer aus, die ihnen während der Projektphase zur Beratung und Betreuung zur Seite stehen. Im Rahmen dieser Projektbegleitung finden auch Besuche vor Ort in den Betrieben statt.

Die Technikermesse bietet regionalen Firmen die Möglichkeit mit den angehenden Technikern ins Gespräch zu kommen und sich so auch über potentielle neue Mitarbeiter zu informieren. Für interessierte junge Menschen, die sich weiter qualifizieren wollen, ergibt sich hier auch die Gelegenheit, Informationen über die Ausbildung zur Technikerin / zum Techniker zu erhalten. An einem Stand der Universität Paderborn werden außerdem Studiengänge im Bereich der Elektro- und Maschinentechnik vorgestellt. Ferner können sich Interessierte am Stand der Stiftung Begabtenförderung berufliche Bildung (SBB) zum Thema „Stipendium“ informieren.

Die einzelnen Projekte mit den Informationen zu den verschiedenen Vorträgen finden Sie hier zum Download.

Abteilung Farb- und Raumgestaltung nimmt an der „AZUBI-REISE zur FAF 2019“ teil

06.03.2019

Vier Klassen unseres Berufskollegs (FM81, FM82, FM71, FM72) reisen am 22.03.2019 um 7:30 Uhr vom Parkplatz vor der Paderhalle mit dem Bus nach Köln zur wichtigsten europäischen Fachmesse für Fassadengestaltung und Raumdesign – der „FARBE, AUSBAU und FASSADE“. Die Schüler erwarten bei diesem Treffen ihrer Branche neueste Impulse für ihr Handwerk – relevante Produktneuheiten, neue Werkzeug- und Geräteinnovationen sowie Verarbeitungstipps bei Vorführungen und Fachvorträge z. B. zur Digitalisierung im Malerhandwerk.
 
Diese „AZUBI-REISE zur FAF 2019“ wird von den ostwestfälisch-lippischen Maler- und Lackiererinnungen gesponsert und ist für die Azubis kostenlos, denn Fahrt und Eintritt wird für sie übernommen. Auf die Eindrücke von der  „AZUBI-REISE zur FAF“ dürfen wir sicherlich gespannt sein.

Tapetenseminar am RvW-BK oder wie die fotorealistische Sonderdruckvliestapete „Börse“ an die Rückwand von Raum D226K kam

06.03.2019

Am Montag, den 25.02.2019, mussten die Auszubildenden der Maler- und Raumausstatter-Mittelstufen feststellen, dass es gar nicht so einfach ist „sich eine (Tapete) zu kleben“. Fachmännisch wurden sie von Firma Karthaus im Auftrag des Deutschen Tapeteninstituts und von AS Creation auf dem Gebiet der Verarbeitung von fertigen Wandbelägen am Vormittag zunächst geschult.

Mit umfangreichem Schulungsmaterial sowie Materialproben von der Präge- und Papiertapete über die modernen Mustervliestapeten bis hin zu den künftigen „LED-Tapeten“ versorgte Malermeister Karthaus sie reichlich mit Informationen. Hierbei stand er den Azubis für ihre Nachfragen Rede und Antwort.

Im zweiten Teil des Tapetenseminars ging es am Nachmittag um die praktische Umsetzung des neu erworbenen Wissens von den fertigen Wandbelägen. So nutzten die Maler und Raumausstatter die Kojen in der Werkstatt von Herrn Niggemeyer, um Mustervliestapeten aus der neuesten Kollektion an die Wand zu bringen. Eine kleine Gruppe der Maler stellte sich hingegen einer ganz  besonderen Herausforderung, nämlich den fotorealistischen Sonderdruck auf Vlies mit dem Titel „Börse“, mittig an die Rückwand von Raum D226K anzubringen.

Die vier großformatigen Sonderdruckbahnen wurden kostenlos von AS Creation und Firma Karthaus zur Verfügung gestellt, dafür an dieser Stelle ein herzlicher Dank! Unter Anleitung von Malermeister Karthaus und Fachlehrer Niggemeyer gelang es den Teilnehmern die Bahnen exakt zu verkleben und eine räumliche Illusion entstehen zu lassen.

Abschließend sollen nun im Gestaltungsunterricht von Herrn Fuest  noch Farbkonzepte für die restlichen angrenzenden Flächen erarbeitet, ausgewählt und umgesetzt werden.

Projektpräsentation Fidget Spinner - Von der Theorie zur Praxis

10.01.2019

Studierende der Fachschule für Technik, Fachbereich Maschinenbautechnik in der Vollzeitform präsentierten am 14. Dezember einem interessierten Publikum ihr Projekt Fidget Spinner. Dieses Projekt wurde lernfeldübergreifend im berufsbezogenen Lernbereich und unterstützt von dem allgemeinen Lernbereich durchgeführt.

Die Studierenden im ersten Jahr der Fachschule für Technik haben im Rahmen der Vollständigen Handlung Fidget Spinner entworfen, die sie fachlich durch Konstruktionsmethoden, CAD-, CAM-Software und der realen Fertigung an der Maschine produziert haben. Parallel erarbeiteten die Studierenden im Englischunterricht notwendiges Vokabular und Präsentationstechniken, die für den Kundenumgang und die Projektpräsentation auf einer internationalen Fachmesse nützlich sind.

Als Abschluss des Projekts präsentierten die Studierenden in der Aula des Richard-von-Weizsäcker-Berufskolleg interessierten Schülerinnen und Schüler das realisierte Projekt. An sechs Ständen informierten sich Besucherinnen und Besucher über den Projektverlauf mit seinen unterschiedlichen Phasen von der Planung, über die Konstruktion bis hin zur Produktion zweier Fidget Spinner. Hierbei stellten sich die Studierenden der besonderen Herausforderung, die Fachgespräche sowohl in der deutschen als auch in der englischen Sprache durchzuführen.