Home

obere Grafik

Kelle45Bautechnik
Elektro45Elektrotechnik
Pinsel45Farbtechnik
Hobel45Holztechnik
Laptop45Informatik
Auto45KFZ_Technik
Mechatronik45Mechatronik
Spannfutter45Metalltechnik
Sessel45Raumgestaltung
Aufgrund einer dienstlichen Veranstatlung endet der Unterricht am 20.05. in Büren um 13.15 Uhr und in Paderborn um 13.45 Uhr. +++ Das Richard-von-Weizsäcker-Berufskolleg ist Projektpartner Schaufenster 4.0

Herzlich willkommen auf den Seiten des Richard-von-Weizsäcker-Berufskollegs in Paderborn!

WillkommensgrafikIVbreit

Tapetenseminar am RvW-BK oder wie die fotorealistische Sonderdruckvliestapete „Börse“ an die Rückwand von Raum D226K kam

06.03.2019

Am Montag, den 25.02.2019, mussten die Auszubildenden der Maler- und Raumausstatter-Mittelstufen feststellen, dass es gar nicht so einfach ist „sich eine (Tapete) zu kleben“. Fachmännisch wurden sie von Firma Karthaus im Auftrag des Deutschen Tapeteninstituts und von AS Creation auf dem Gebiet der Verarbeitung von fertigen Wandbelägen am Vormittag zunächst geschult.

Mit umfangreichem Schulungsmaterial sowie Materialproben von der Präge- und Papiertapete über die modernen Mustervliestapeten bis hin zu den künftigen „LED-Tapeten“ versorgte Malermeister Karthaus sie reichlich mit Informationen. Hierbei stand er den Azubis für ihre Nachfragen Rede und Antwort.

Im zweiten Teil des Tapetenseminars ging es am Nachmittag um die praktische Umsetzung des neu erworbenen Wissens von den fertigen Wandbelägen. So nutzten die Maler und Raumausstatter die Kojen in der Werkstatt von Herrn Niggemeyer, um Mustervliestapeten aus der neuesten Kollektion an die Wand zu bringen. Eine kleine Gruppe der Maler stellte sich hingegen einer ganz  besonderen Herausforderung, nämlich den fotorealistischen Sonderdruck auf Vlies mit dem Titel „Börse“, mittig an die Rückwand von Raum D226K anzubringen.

Die vier großformatigen Sonderdruckbahnen wurden kostenlos von AS Creation und Firma Karthaus zur Verfügung gestellt, dafür an dieser Stelle ein herzlicher Dank! Unter Anleitung von Malermeister Karthaus und Fachlehrer Niggemeyer gelang es den Teilnehmern die Bahnen exakt zu verkleben und eine räumliche Illusion entstehen zu lassen.

Abschließend sollen nun im Gestaltungsunterricht von Herrn Fuest  noch Farbkonzepte für die restlichen angrenzenden Flächen erarbeitet, ausgewählt und umgesetzt werden.

Projektpräsentation Fidget Spinner - Von der Theorie zur Praxis

10.01.2019

Studierende der Fachschule für Technik, Fachbereich Maschinenbautechnik in der Vollzeitform präsentierten am 14. Dezember einem interessierten Publikum ihr Projekt Fidget Spinner. Dieses Projekt wurde lernfeldübergreifend im berufsbezogenen Lernbereich und unterstützt von dem allgemeinen Lernbereich durchgeführt.

Die Studierenden im ersten Jahr der Fachschule für Technik haben im Rahmen der Vollständigen Handlung Fidget Spinner entworfen, die sie fachlich durch Konstruktionsmethoden, CAD-, CAM-Software und der realen Fertigung an der Maschine produziert haben. Parallel erarbeiteten die Studierenden im Englischunterricht notwendiges Vokabular und Präsentationstechniken, die für den Kundenumgang und die Projektpräsentation auf einer internationalen Fachmesse nützlich sind.

Als Abschluss des Projekts präsentierten die Studierenden in der Aula des Richard-von-Weizsäcker-Berufskolleg interessierten Schülerinnen und Schüler das realisierte Projekt. An sechs Ständen informierten sich Besucherinnen und Besucher über den Projektverlauf mit seinen unterschiedlichen Phasen von der Planung, über die Konstruktion bis hin zur Produktion zweier Fidget Spinner. Hierbei stellten sich die Studierenden der besonderen Herausforderung, die Fachgespräche sowohl in der deutschen als auch in der englischen Sprache durchzuführen.

Verabschiedung im Richard-von-Weizsäcker-Berufskolleg Paderborn

18.12.2018

Am 26.11. wurde im Richard-von-Weizsäcker-Berufskolleg der stellvertretende Schulleiter Markus Kiehne feierlich verabschiedet. In Zukunft wird Herr Kiehne die Schulleitung am Maria-Stemme-Berufskolleg in Bielefeld übernehmen.

In ihrer Rede dankte Schulleiterin Alexandra Hubenthal Herrn Kiehne  für die vertrauensvolle und konstruktive Zusammenarbeit und wünschte diesem alles Gute für sein berufliches Wirken in der Nachbarstadt. Im Namen des Kollegiums sprach Lehrerratsmitglied Stefan Meyer-Katona Herrn Kiehne ebenfalls seinen Dank für die vergangenen Jahre aus und überreichte ein Präsent der versammelten Lehrkräfte. Markus Kiehne bedankte sich bei allen anwesenden Kolleginnen und Kollegen für die gute Zusammenarbeit  und versprach, zeitnah für einen Besuch des Richard-von-Weizsäcker-Berufskollegs vorbeischauen zu wollen.

Tag der offenen Tür im Richard-von-Weizsäcker-Berufskolleg

16.11.208

Persönliche Beratung, Vorträge und Schule in Aktion erleben am 24.11.2018

Zehn Jahre Schulzeit – und was kommt dann? Auf diese Frage antwortet das Richard-von-Weizsäcker-Berufskolleg beim Tag der offenen Tür am Samstag, 24. November, in der Zeit von 9 bis 13 Uhr. Das technisch-gewerbliche Berufskolleg bietet Schulformen an, die das Allgemeinwissen erweitern, zusätzlich aber bereits gezielt auf eine Ausbildung, einen Beruf oder ein Studium an einer Universität oder Fachhochschule vorbereiten. Im Richard-von-Weizsäcker-Berufskolleg wird eine abgeschlossene Berufsausbildung vermittelt. Damit ist ein direkter Einstieg in das Berufsleben möglich. Je nach Eingangsvoraussetzung vermittelt das größte Berufskolleg des Kreises Paderborn den Hauptschulabschluss, die Fachoberschulreife, die Fachhochschulreife oder das Vollabitur.

Mit seinen Schwerpunkten Informations-, Elektro-, Metall-, Fertigungs-, KFZ-, Bau – und Holztechnik sowie Farb- und Raumgestaltung, Maschinenbau, Anlagenmechanik, Informatik und Ingenieurswissenschaften leistet das Richard-von-Weizsäcker-Berufskolleg einen wichtigen Beitrag zur Zukunftsgestaltung auch über den Kreis Paderborn hinaus. Ca. 3200 Schülerinnen und Schüler sowie Berufstätige sind für Technik begeistert und begreifen Zusammenhänge.

Am Tag der offenen Tür werden in Einzelgesprächen die Schulformen und ihre Bildungsgänge vorgestellt, die den individuellen Interessen entsprechen. Außerdem werden unter anderem durch Experimente, Mitmachstände und die Vorstellung diverser Projekte Einblicke in die konkrete Unterrichtsarbeit gegeben.

Einen interessanten Vortrag zum Thema „Warum sich eine technische Ausbildung bzw. ein Studium lohnen kann: MINT-Ausbildungen und Ingenieurberufe“ hält Herr Heinrichsmeier von der Agentur für Arbeit um 10 Uhr im Raum DE28.

Darüber hinaus gibt es weitere Vorträge zur  Höheren Berufsfachschule und zum Beruflichen Gymnasium, Informations- und Beratungsstände (Zimmererausbildung, Elektrotechnik, Fachschule für Technik,  Fachoberschule, Höhere Berufsfachschule, Berufliches Gymnasium, Industrielle Metallberufe, Förderverein) sowie zahlreiche Demonstrationen: Zeichnen mit CAD-Programmen, Dachdecker, Holzarbeiten, Elektrotechnik, Exponate aus der Farbtechnik und Raumgestaltung, CAD-Konstruktionslehre, Umgang mit Baumaterialien, Arduino-Programmierung, SPS-Programmierung, Lagerpresse, Pneumatik, 3D-Drucker, Elektroauto, Automatisierungstechnik, CNC-Fräsen und –programmierung, moderne Heizungs- und Klimatechnik.

Für das leibliche Wohl sorgt unsere Schülervertretung mit frisch gebackenen Waffeln, leckeren Kuchen sowie Heiß- und Kaltgetränken. 

Das Richard-von-Weizsäcker-Berufskolleg freut sich auf Ihren Besuch am 24. November.