Verzahnung von Theorie und Praxis

Kreis Paderborn: 19 Fledermausarten fühlen sich in Nordrhein-Westfalen heimisch – und alle von ihnen stehen auf der Liste der gefährdeten Arten. „Häuslebauer wollen dem Klima etwas Gutes tun und achten auf eine energieeffiziente Bauweise. Dadurch werden aber Nischen und Hohlräume als potentielle Quartierplätze für Fledermäuse Mangelware“, erläutert Stephan Geschke vom Umweltamt des Kreises Paderborn das Dilemma. Außerdem tragen weitere Faktoren wie die Abnahme an insektenreichen Jagdbiotopen, die Lichtverschmutzung und der Straßenverkehr dazu bei, dass die heimischen Fledertiere immer seltener werden. Das Richard-von-Weizsäcker-Berufskolleg in Paderborn und das Kreisumweltamt haben daher in Kooperation Fledermausquartiere gebaut. Siehe mehr dazu unter: https://www.kreis-paderborn.de/kreis_paderborn/aktuelles/pressemitteilungen/verzahnung-von-theorie-und-praxis-freut-gefaehrdete-tiere.php

Verzahnung von Theorie und Praxis