Home
  • Home
  • Unsere Schule
  • Bildungsangebot
  • Abteilungen
  • Aktivitäten
  • Termine
  • Beratung
  • Galerie
  • Archiv
  • obere Grafik

    Kelle45Bautechnik
    Elektro45Elektrotechnik
    Pinsel45Farbtechnik
    Hobel45Holztechnik
    Laptop45Informatik
    Auto45KFZ-Technik
    Mechatronik45Mechatronik
    Spannfutter45Metalltechnik
    Sessel45Raumgestaltung
    Das Schulbüro bleibt am Freitag, 27.05., geschlossen. +++ Wir suchen Lehrkräfte für die Bereiche Bautechnik und Maschinenbautechnik und Wirtschaftslehre zum 19.08.2016. Nähere Infos ab 17. Mai unter Stellenausschreibungen +++

    Herzlich willkommen auf den Seiten des Richard-von-Weizsäcker-Berufskollegs in Paderborn!

    WillkommensgrafikIVbreit

    Wir trauern um Robert Förster

    19.05.2016

    Wir sind tief betroffen vom Tod unseres Schülers und Mitschülers Robert Förster. Für eine kurze Zeit durften wir ihn auf seinem Lebensweg begleiten und ihn als einen warmherzigen Menschen und guten Freund kennenlernen. Sein Tod hinterlässt in unserer Gemeinschaft eine schmerzliche Lücke.

    Unser Mitgefühl gilt seiner Familie, den Angehörigen und seinen Freunden!

    Schulleitung, Kollegium, Schülerinnen und Schüler des Richard-von-Weizsäcker-Berufskollegs

    Flüchtling absolviert Praktikum beim Autohaus Thiel Paderborn

    28.04.2016

    Praktische Erfahrungen gesammelt: Praktikant Djawad aus Afghanistan mit Klassenlehrer Christian Rörig und Werkstattmeister Eray Duysak (v.l.)Vorsichtig träufelt Djawad einige Tropfen Kühlflüssigkeit auf die schräge Messfläche des Refraktometers, um den Gefrierpunkt zu ermitteln. Mit der Absolvierung eines Betriebspraktikums beim Paderborner Autohaus Thiel erfüllt sich für den Flüchtling aus Afghanistan ein großer Wunsch, nämlich endlich die Arbeitswelt in Deutschland kennen zu lernen. Zurzeit besucht Djawad die internationale Klasse INK51 des Richard-von-Weizsäcker-Berufskollegs in Paderborn und erwirbt neben intensivem Deutschunterricht praktische Kenntnisse und Fertigkeiten in den berufsschuleigenen Werkstätten.

    „Als der Klassenlehrer fragte, ob Schüler der internationalen Klasse bei uns praktische Erfahrungen im Bereich der KFZ-Mechatronik sammeln dürften, sagte ich spontan zu“, erinnert sich Werkstattmeister Eray Duysak. Nun nach der Beendigung des Praktikums fasst Duysak die Leistungen des Schülers zufrieden zusammen: „Djawad war arbeitswillig, hat die Arbeitsaufträge gut ausgeführt und sich an den Tätigkeiten in den Werkstattbereichen Service sowie Karosserieinstandsetzung interessiert gezeigt.“ „Außerdem ist unser Praktikant pünktlich zur Arbeit erschienen und hat sich in das Betriebsgeschehen eingefügt“, ergänzt Klassenlehrer Christian Rörig und fügt hinzu: „Als Berufsschule freuen wir uns sehr über die Bereitschaft des Autohauses Thiel, uns bei der Vermittlung von Praktikumsplätzen für Flüchtlinge zu unterstützen, denn die Zusammenarbeit mit Unternehmen aus der Paderborner Region ist ein wichtiger Bestandteil unserer pädagogischen Arbeit.“

    Technikerklasse zu Besuch in der Universität Paderborn

    20.04.2016

    Schüler der TEV 51 mit einem Mitarbeiter des Fachgebiets „Leistungselektronik und elektrische Antriebe“Am 08.04.2016 besuchte die Technikerklasse TEV51 mit ihren Lehrern Herr Stümpel und Herr Vössing einige Fachgebiete aus der Elektrotechnik im Institut für Elektrotechnik, Informatik und Mathematik der Universität Paderborn.

    Die Studierenden informierten sich zunächst über Themen aus der Antriebstechnik im Fachgebiet „Leistungselektronik und elektrische Antriebe“, welches sich unter anderem mit der Realisierung von Elektroantrieben und der zugehörigen Leistungselektronik beschäftigt. So lernten die Studierenden einen Motorprüfstand und eine Schaltung der Leistungselektronik zur Energieversorgung von Scheinwerfern in einem Fahrzeug kennen.

    Anschließend nahmen die Studierenden an einer Führung durch den Reinraum des Fachgebiets „Sensorik“ teil, in dem Halbleitermaterialien bearbeitet wurden. Die Studierenden informierten sich hier über die Techniken mit denen Strukturen der Mikroelektronik auf Siliziumscheiben, sogenannten Wafern, untergebracht werden. Ferner wurden sie auch mit generellen Arbeitsweisen in einem Reinraum bekannt gemacht, die mit einer besonderen Sorgfalt ausgeführt werden müssen.

    Schüler der TEV51 beim Umziehen im Vorraum zum Reinraum des Fachgebiets „Sensorik“Beim Besuch des Fachgebiets „Elektrische Messtechnik“ konnten die Studierenden Technik zur Erzeugung und Analyse der Ausbreitung akustischer Wellen in Medien erfahren. An einem sogenannten Schlierenmessplatz wurden Ultraschallwellen sichtbar gemacht, so dass die Ausbreitung des Ultraschalls untersucht werden konnte. Ein besonderer Höreindruck wurde den Studierenden vermittelt, als sie mit einem stark gerichteten Ultraschalllautsprecher beschallt wurden. Ferner gab es eine Demonstration zur Durchflussmessung mittels akustischer Messverfahren.

    Zum Abschluss tauschten die Studierenden und Lehrer die neu gewonnenen Eindrücke und Erkenntnisse bei einem Mittagessen in der Mensa aus.

    Technikermesse 2016

    06.03.2016
    Von links nach rechts: Herr Redekop (Teammitglied), Herr Ullmann (Betreuer der Firma RTB), Herr Aleinik (Teammitglied), Herr Stümpel (Betreuender Fachlehrer), Herr Bergen (Teammitglied) und Herr Bohn (Teammitglied)Wie in den vergangenen Jahren lädt das Richard-von-Weizsäcker Berufskolleg auch 2016 kurz vor Ostern Technik-Interessierte dazu ein, die Umsetzung anspruchsvoller Aufgaben aus der Metall- und Elektrotechnik zu erleben. Am 16.03.2016 präsentieren die Studierenden der Abschlussklassen von 08:30 Uhr bis 12:30 an Messeständen und in Fachvorträgen die Ergebnisse ihrer Projektarbeiten, die sie in einem Zeitraum von acht Wochen seit Anfang Februar bearbeitet haben.

    Die Projekte entstanden in Zusammenarbeit mit Betrieben aus der Region, welche den Studierenden konkrete technische Aufgaben stellten. Für die Betriebe und die Studierenden stellt sich diese Zusammenarbeit als sehr fruchtbar heraus, da die Projektgruppen das im Unterricht erlernte Wissen in realen Projekten umsetzen können und die Betriebe Lösungen für technische Probleme erhalten.

    Neben dem Ansprechpartner im jeweiligen Betrieb wählen die Projektgruppen Fachlehrer aus, die ihnen während der Projektphase zur Beratung und Betreuung zur Seite stehen. Im Rahmen dieser Projektbegleitung finden auch Besuche vor Ort in den Betrieben statt.

    Die Technikermesse bietet regionalen Firmen die Möglichkeit mit den angehenden Technikern ins Gespräch zu kommen und sich so auch über potentielle neue Mitarbeiter zu informieren. Ferner ergibt sich auch für interessierte junge Menschen, die sich weiter qualifizieren wollen, die Gelegenheit, Informationen über die Ausbildung zur Technikerin / zum Techniker zu erhalten.

    Informationen über das Tagesprogramm, die einzelnen Projektthemen sowie die Verteilung der Messestände erhalten Sie unter Aktivitäten.