Home

obere Grafik

Kelle45Bautechnik
Elektro45Elektrotechnik
Pinsel45Farbtechnik
Hobel45Holztechnik
Laptop45Informatik
Auto45KFZ_Technik
Mechatronik45Mechatronik
Spannfutter45Metalltechnik
Sessel45Raumgestaltung

Herzlich willkommen auf den Seiten des Richard-von-Weizsäcker-Berufskollegs in Paderborn!

WillkommensgrafikIVbreit

Projektarbeit Gafferbox-Säule in der einjährigen Berufsfachschule

Schockfotos von tödlichen Unfällen hinter den roten Klappe: Wer widersteht der Versuchung des Gaffens06.10.2019

Schaulustige behindern Rettungs- und Polizeikräfte massiv bei ihrer Arbeit. Um auf dieses Problem aufmerksam zu machen, hat die Verkehrswacht Paderborn in Kooperation mit der Kreispolizeibehörde und dem Richard-von-Weizsäcker-Berufskolleg eine Gafferbox erstellt. Sie wurde der Öffentlichkeit erstmalig am 12. September von 08.00 bis 13.00 Uhr im Rahmen des Verkehrssicherheitstags am Berufskolleg Schloß Neuhaus präsentiert.

Die Gafferbox ist ein 3x3 Meter großer und 2,5 Meter hoher Raum. Die Besucher der Box werden durch die Gestaltung der Wände, auf denen Schaulustige unter anderem mit Handys und Fotoapparaten zu sehen sind, in die Lage eines Gafferopfers versetzt.

Vorstellung der Gafferbox mit Landrat Manfred Müller (3. v.l.) und Fachpraxislehrer Berthold Wille (4. v.r.).In der Mitte der Box steht eine Säule, die mit Unfallfotos von tödlich verletzten Unfallopfern ausgestattet ist. Diese Schockfotos sind durch eine Klappe mit einem entsprechenden Warnhinweis verdeckt. Der Besucher der Gafferbox muss sich also bewusst entscheiden, ob er sich die Fotos anschaut oder nicht. So, wie an einer echten Unfallstelle. Die Säule der Gafferbox entstand im Bürener Schulort des Richard-von-Weizsäcker-Berufskollegs als Projektarbeit der einjährigen Berufsfachschulklasse BET81 unter der Anleitung des Fachpraxislehrers Berthold Wille. Sie beinhaltet neben den Bildern noch eine Audiobox, über die Hilfeschreie und Kommentare von einer Unfallstelle für einen realistischen Eindruck sorgen.
(Auszug aus: www.presseportal.de/print/4371902-print.html)

Erfolgreiche Holzmechaniker mit der Zusatzqualifikation CAD- und CNC-Technik Holz am Richard-von-Weizsäcker-Berufskolleg

08.09.2019

Vorne von links: Holzmechaniker mit CAD-/CNC-Zusatzqualifikation: Elias Kasdorf, Jonas Liske, Pascal Stiller, Andreas Arndt, Michael Resner, Theresa Fromme, Michael Lumperda (Ausbildungsberater IHK) Hinten von links: Lothar Geschke, Markus Mersch, Ludger Vogt (Ausbilder), Wolfgang Kirchner, Astrid Schniedermeier, Berthold Wille (Prüfungsausschuss)Paderborn. Kurz nach der erfolgreichen praktischen Prüfung zum Holzmechaniker legten sechs Auszubildende die Prüfung der Zusatzqualifikation CAD- und CNC-Technik Holz vor der IHK Paderborn ab.

Im Vorfeld mussten die Prüflinge einen Nachweis zu den mindestens 10-wöchigen CAD-/CNC- Tätigkeiten vorlegen. Neben der betrieblichen Arbeit mit diesen Technologien wurden die Lernenden auch im Unterricht am Richard-von-Weizsäcker-Berufskolleg (Standort Büren) und einem Vertiefungskurs (ebenfalls am Richard-von-Weizsäcker-Berufskolleg) in CAD und CNC geschult.

Die Prüflinge mussten mit einem CAD-Programm die 3D-Konstruktion eines Kleinmöbels erstellen und hieraus 2D-Zeichnungen generieren sowie CNC-Programme ableiten. An der CNC-Maschine stellten die Absolventen die Fertigkeiten der Maschinenbedienung durch die Herstellung der konstruierten Möbelteile mit Erfolg unter Beweis.

Digitales Handwerk 4.0 – Wie Tradition und Hightech sich ergänzen

05.09.2019

Bürener Hightech-Tischler sind die ersten CNC-Fachkraft-Absolventen im Kreis Paderborn

Zum ersten Mal legten im Kreis Paderborn drei Tischler-Auszubildende als Zusatzqualifikation zu ihrer Gesellenprüfung die Prüfung zur so genannten CNC-Fachkraft im Tischlerhandwerk mit sehr gutem Erfolg ab. Die Schüler erweiterten ihre bereits im Unterricht erworbenen CNC-Kenntnisse und absolvierten darüber hinaus einen Vertiefungskurs am Richard-von-Weizsäcker-Berufskolleg nach den Anforderungen des Tischler-Fachverbandes NRW. Unter der Leitung von Fachpraxislehrer Berthold Wille und Fachlehrerin Astrid Schniedermeier stellten die zukünftigen Hightech-Tischler Christian Kretschmar, Jan Philipp Griese und Timo Möller in der abschließenden Prüfung an der CNC-Maschine am Schulstandort Büren ihre beeindruckenden Fertigkeiten unter Beweis. Das begehrte  Zertifikat erhalten die CNC-Fachkräfte mit dem Bestehen der Gesellenprüfung.

Viel Erfolg bei den Abschluss- und Abiturprüfungen!

Das Schuljahr 2018/19 neigt sich dem Ende zu und für viele Schülerinnen und Schüler geht es nun in die Prüfungsphase. Die jungen Menschen befinden sich an einem Wendepunkt in ihrem Leben. Mit den bevorstehenden Prüfungen entscheiden sie selbst über ihre berufliche Zukunft. Mit ruhigen Nerven, der nötigen Konzentration und entsprechender Zielstrebigkeit belohnen sich die Absolventinnen und Absolventen für die Mühen der vorangegangenen Schuljahre.

Menschen sind individuell und so auch der Umgang mit besonderen Herausforderungen in Prüfungssituationen. Aus diesem Grund möchten wir an dieser Stelle noch einmal im Besonderen auf das Beratungsangebot unseres Hauses hinweisen. Unsere Schulsozialarbeiter, Frau Hartwig (Raum AE01a im A-Gebäude), und Herr Burkamp (Raum C125) sowie die Schulpsychologin, Frau Klaßen-Leitloff (Raum A210 im A-Gebäude), helfen und begleiten auch durch die Prüfungsphase.

Deshalb keine falsche Scham, sondern den Mut haben, diese Hilfe auch anzunehmen. Niemand muss mit seinen Problemen alleine bleiben. Auf geht´s zum Endspurt! Ihr schafft das!

Wir wünschen allen unseren Schülerinnen und Schülern viel Erfolg bei den Abschluss- und Abiturprüfungen!